Wie funktioniert es?


Die Datenerfassung und -Übertragung erfolgt mittels einer durch efleetcon entwickelten Hardware, dem obd2wiesel. Dieser wird in den OBD2-Stecker im Fahrzeuginnenraum bei eingeschalteter Zündung (ca. 20 Sekunden) eingesteckt. Die Zündung wird ausgeschaltet und die Hardware verbleibt für die permanente Datenerfassung und -Übertragung im Fahrzeug. Die Zuordnung der Daten erfolgt durch die Übertragung der jeweiligen Hardware IMEI-Nr. in Verbindung mit der Fahrzeug-Ident-Nummer automatisch.


In der Webplattform kann je nach Berechtigung folgendes angezeigt werden:

  • Fahrzeugliste mit Angaben zur Ident-Nr., IMEI-Nr., GPS-Daten und den Zustandsdaten,
  • Karte mit den Standorten der Fahrzeuge inkl. Status-Ampelfunktion
  • Detailansicht der einzelnen Fahrzeuge inklusive Historie und grafischer Darstellung der Zustandsdaten
  • Einstellung der Schwellwerte für Batteriespannung


Es können jederzeit auf Wunsch des Anwenders weitere Features hinzugefügt werden.